Gesundheits- & Krankenpflege

Aufgrund des immer größer werdenden Bedarfs und der entsprechenden Nachfrage nach Pflegefachkräften in Deutschland hat sich unser Augenmerk neben dem allgemeinen Recruiting auf die Kooperation mit zahlreichen Krankenpflegeschulen in Rumänien gelegt sowie der Schaffung verschiedener landesweiter Sprachschulen um ein effizientes und zügiges Erlernen der deutschen Sprache für die Interessenten zu ermöglichen


Krankenpflegeschulen

Seit vier Jahren arbeiten wir mit zahlreichen Krankenpflegeschulen und Hochschulen, die Pflege als Studiengang anbieten, zusammen. Gerade für jüngere Leute ist es reizvoll nach der Beendigung Ihrer Ausbildung ins Ausland zu gehen.

Wir bieten den Absolventen die Möglichkeit dies zu tun, indem wir im letzten Schuljahr Stipendien vergeben. Somit setzen wir Anreize schon während der Ausbildung Deutsch zu lernen, und zwar durch unser Deutschkursangebot sowie die Übernahme der Studiengebühren und einem kleinen Taschengeld.

Landesweite Sprachschulen

Bei den rumänischen Pflegekräften herrscht generell ein großes Interesse in Deutschland zu arbeiten. Deutsch wird zwar vereinzelt in den Gymnasien gelehrt, jedoch nicht standartmäßig, und somit gestaltet sich eine direkte Arbeitsaufnahme in Deutschland im Pflegebereich ohne zusätzliche Sprachbildung nicht immer einfach.

Um dem entgegenzuwirken, beruht unser Konzept darauf, dass die Kräfte je nach dem gewünschten Sprachniveau vollzeit Deutsch lernen. Ihnen wird eine Unterkunft mit Verpflegung gestellt als auch eine monatliche Ausgleichszahlung.

Die Kandidaten werden 40 Stunden pro Woche von professionellen Deutschlehrern geschult. Die monatliche Ausgleichszahlung gleicht eventuelle Berufsfehlzeiten in dieser Zeit aus.

Um das Sprachniveau A1 zu erreichen, sind 200 Stunden nötig, für A2 400 Std., für B1 600 Stunden und 800 Stunden für B2. Auf Wunsch werden natürlich, was insbesondere bei den B1 und B2 Kandidaten interessant sein dürfte, die Goethe-Zertifikate in Rumänien beim Goethe-Institut abgelegt.